UN-ZIELE 
2030

2015 verabschiedete die UN Agenda 2030 siebzehn Ziele für die Nachhaltige Entwicklung globaler Herausforderungen. In Punkt 11.3 widmet sie sich dem Thema „Urbane Gesellschaften“ mit den Worten „Bis 2030 die Verstädterung inklusiver und nachhaltiger zu gestalten und die Kapazitäten für eine partizipatorische, integrierte und nachhaltige Stadtplanung und -steuerung in allen Ländern zu verstärken“.

Kulturelle Förderung erhöht die Attraktivität einer Metropole in jeder Hinsicht, für die künstlerisch Beteiligten, für die hier lebenden Menschen, für Besucher und in Konsequenz auch für Technologie und Infrastruktur. Wir wollen nur die Prioritäten ändern: inklusiv und von innen nach außen, nicht umgekehrt.

In diesem Sinne möchte artsy ein Vorbild sein und als Netzwerk für Künstler und Kulturschaffende, Interessierte und Engagierte in Hamburg fungieren. Damit es nicht bei einer guten Idee bleibt, sondern unsere Stadt tatsächlich besser für die Menschen wird.

Kreative

Wir freuen uns über jede Idee und jeden Bürger, Künstler, Kulturschaffenden, der Teil unserer Urban Art Community sein möchte. Wir verbinden euch mit Gleichgesinnten und vernetzen euch mit Kunstförderern und Sponsoren. Und wir entwickeln eigene Projekte, für die wir kreative Interessenten suchen.

Förderer

Als effektives Netzwerk für die Stadt von Morgen brauchen wir Stiftungen, Stadtrepräsentanten, Unternehmen Bildungseinrichtungen, Engagierte, weltoffene Hamburger Persönlichkeiten und Institutionen mit Visionen und den Mitteln, etwas zu bewegen.

HIER KANNST DU DICH MIT DEINEM PROJEKT BEWERBEN